Site logo

outlets.de - Geschäftsführer entgeht Anklage

Das SAT1-Verbraucherschutzmagazin „Akte 2010“ berichtet über Privatpersonen, die auf sog. Kostenfallen im Internet hereinfallen.

outlets.de

Der Geschäftsführer der outlets.de-Webseite war der Akte 20.10-Redaktion schon seit längerem bekannt. Im Frühjahr 2010 war dieser mit der Firma „Connects2 Content GmbH“ bzw. den Webseiten „fabriken.de“ und „Rezepte-Ideen.de“ online. Bereits zu diesem Zeitpunkt lief ein Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gegen den Geschäftsführer.

Verfahren eingestellt

Mittlerweile wurde das Ermittlungsverfahren gegen Entschädigung der Opfer sowie einer Zahlung an eine gemeinnützige Organisation eingestellt. Wie Johannes Mocken von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf mitteilte, waren zwischenzeitlich die Konten der Firmen gesperrt, auf denen sich mindestens 1 Mio. EUR befanden. Entschädigt wurde allerdings nur die Opfer, die bereits eine Zahlung an die Firma geleistet hatten und Strafanzeige erstattet hatten. Rund 500 Opfer wurden somit entschädigt mit einem Betrag von 40.000 EUR. Insgesamt 60.000 EUR musste der Geschäftsführer an gemeinnützige Zwecke zahlen. Auf Nachfrage der akte 20.10-Redaktion, dass der Geschäftsführer dabei wohl immer noch einen kräftigen Gewinn verbuchen konnte, wurde entgegnet, dass ein Gewinn nicht erzielt worden wäre. Der Geschäftsführer habe Nachweise vorgelegt, wonach er für die Platzierung der verschiedenen Webseiten auf den ersten Positionen bei Suchmaschinen eine siebenstellige Eurosumme gekostet haben soll.

Geschäftssitz des Geschäftsführers in Rodgau besucht

Die akte 20.10-Redaktion besucht den Geschäftssitz in Rodgau und bittet um ein Interview. Auf den Briefkästen befinden sich die Firmennamen „Go Web Ltd.“, Premium Content GmbH“ sowie Content4U GmbH“. Der Geschäftsführer wollte mit der akte-Redation jedoch nicht sprechen.


Informieren Sie sich bei Rechtsanwalt Giel, was Sie bei Kostenfallen im Internet beachten müssen.

Aktueller Tipp

Sollten Sie Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Rechnung haben, lassen Sie die Forderung von Rechtsanwalt Giel prüfen. Insbesondere nach der letztes Gesetzesänderung bestehen gute Aussichten, aus dem Vertrag „herauszukommen“.