Site logo

Akte 2010: Probleme bei tectrain24

Das SAT1-Verbraucherschutzmagazin „Akte 2010“ berichtet über Privatpersonen, die Probleme mit dem Onlineversender tectrain24 haben.

Internetversandhändler

Akte 2010 ermittelte, dass Verbraucher bei den Internethändler tectrain24.com günstig Waren gegen Vorkasse bestellten, jedoch nicht geliefert bekamen. Einige Verbraucher stornierten ihre Bestellung und verlangten den per Vorkasse bezahlten Kaufpreis zurück. Teilweise mussten Verbraucher vier Monate und länger auf ihr Geld warten.

Strafverfolgungsbehörden haben Geschäftsräume durchsucht und Akten beschlagnahmt

Gegen die Firma tectrain24 wurden mehrere Strafanzeigen gestellt, worauf die Strafverfolgungsbehörden die Geschäftsräume der Firma durchsuchte und Akten beschlagnahmten.

Webseite offline

Zwischenzeitlich wurde die Internetseite und der Onlineshop vom Netz genommen. Wer die Webseite tectrain24.com aufruft, bekommt nur eine Fehlermeldung angezeigt.

Informieren Sie sich bei Rechtsanwalt Giel, was Sie bei Problemen mit Internetversandhändlern beachten müssen.

Aktueller Tipp

Bestellen Sie Waren im Internet nur bei renommierten Anbietern. Fragen Sie Freunde und Bekannte, welche Onlineshops zuverlässig die bestellte Ware auch tatsächlich liefern. Wählen Sie als Zahlungsmethode „Rechnung“, „Kreditkarte“ oder „Lastschrift“. Wenn keine Ware geliefert wird, setzen Sie dem Verkäufer schriftlich eine Frist zur Lieferung. Wird innerhalb der Frist nicht geliefert, können Sie sich beim Anwalt über die nächsten Schritte beraten lassen.